Das Analgetikaabusus-Syndrom wird durch den missbräuchlichen Einsatz von Schmerzmitteln ausgelöst. Folgende Befunde sind typisch für ein Analgetikaabusus-Syndrom: Die Nephropathie, vorwiegend durch chronisch-interstitielle Nephritis und Papillennekrosen. Medizinische Manifestationen sind eine langsam progrediente Nieren­insuffi­zienz, Harnwegsinfekte, eine renal-tubuläre Azidose, ein renaler Natrium-Verlust und eine renale arterielle Hypertonie. Typisch sind auch Karzinome, gastrointestinale Symptome, insbesondere Ulcera, eine ausgeprägte Anämie, psychische Auffälligkeiten, ein typisch fahl-gelbliches Hautkolorit und häufig auch kardio­vaskuläre Komplikationen.