Das Herz ist das zentrale muskuläre Hohlorgan, das durch rhythmische Kontraktionen das Blut durch den Körper pumpt und so die Versorgung der Organe gewährleistet. Schädigungen des Herzens, insbesondere durch Durch­blutungs­störungen oder auch eine Herzschwäche (Herzinsuffizienz) führen häufig zu Schäden auch an anderen Organen (insbesondere Gehirn, Nieren, Lunge).