Als Transplantation bezeichnet man die Übertragung von Organen von einem Organismus auf einen anderen. Die Transplantation ist eine lebensverbessernde- und lebensverlängernde Maßnahme, wobei die Häufigkeit der Trans­plan­ta­tionen durch einen Organmangel begrenzt ist. Das besondere Problem der Organtransplantation ist das Risiko einer Organabstoßung. Nach einer Transplantation müssen in der Regel das Immunsystem schwächende Medikamente eingenommen werden zur Abwendung einer Abstoßung. Wir kooperieren mit dem Transplantationszentrum Medizinische Hochschule Hannover.