Heparine sind eingesetzte Substanzen zur Blutgerinnungshemmung. Heparin wird nicht aus dem Magen-Darm-Trakt aufgenommen und muss deshalb gespritzt werden. Die gerinnungs­hemmende Wirkung beruht auf einer Hemmung von Antithrombin 3. In der Dialysebehandlung wird hier Heparin eingesetzt, um zu verhindern, dass sich Gerinnsel im extrakorporalen Kreislauf des Dialysegerätes bilden.